Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

17. November 2017


Hisense übernimmt TV-Sparte von Toshiba

Hisense hat die globale TV-Sparte des japanischen Technologiekonzerns Toshiba übernommen. Der chinesische Hersteller erwarb 95 Prozent der Aktienanteile an Toshiba Visual Solutions Corporation (TVS) im Gesamtwert von ca. 97,4 Millionen Euro. Damit erhält Hisense die Rechte am TV-Geschäft einschließlich des Vertriebs sowie an der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Toshiba. Die Lizenzvereinbarungen mit Vestel  werden von der Transaktion nicht beeinflusst. Das Unternehmen hatte 2016 die Lizenz für die Produktion und den Vertrieb der Toshiba TVs in Europa übernommen.


Als bisher hundertprozentige Tochtergesellschaft der Toshiba Corp. setzt TVS mit zwei Produktionsstandorten in Japan und zahlreiche Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung den Schwerpunkt seiner Aktivitäten auf Fernseher sowie auf kommerzielle Display-Anwendungen. Zum Portfoli gehören auch zahlreiche Patente zur Verbesserung der Bild- und Tonqualität von TV-Geräten. Hisense hat auch die Markenrechte von Toshiba in Europa, Südostasien und weiteren Märkten für die kommenden 40 Jahre übernommen, um in Zukunft unter dem bekannten Namen Produkte anbieten zu können. In Deutschland und Europa werden Toshiba TV-Produkte auch weiterhin von den jetzigen Lizenzpartnern vertrieben.

Mit der Übernahme von Toshiba will Hisense als drittgrößter TV-Hersteller der Welt sein globales Geschäft weiter strategisch ausbauen. „Langfristig verfolgt Hisense das Ziel, Ressourcen in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Vertrieb und Belieferungskette zu bündeln”, erklärte Liu Hongxin, CEO der Hisense Group. „Mit Toshiba stärkt Hisense seine Stellung auf dem Weltmarkt weiter und sichert sich schnelles Wachstum in Japan.“ Dort ist Hisense bereits der größte nicht-japanische Anbieter von Fernsehern. Gemeinsam halten Hisense und Toshiba derzeit einen Anteil von 20 Prozent am TV-Markt in Japan.

zu allen aktuellen Meldungen