Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

31. August 2018

Miele@mobile App erweitert

Neu bei der Miele@mobile App ist der Lebensmittelservice, der Rezeptzutaten oder sogar den nächsten Großeinkauf aus der App heraus nach Hause liefert. Zugleich wurde die Anwendung in vielen Details verbessert. Zudem sind weitere vernetzungsfähige Geräte hinzugekommen.


Nutzer wählen im Rezeptportal der Miele@mobile App aus über 1.200 Rezepten ihren Favoriten aus. Die entsprechende Einkaufsliste übergibt der Nutzer mit einem Klick an ein Lieferportal. Hier muss nur noch die Postleitzahl eingegeben werden, und eine Auswahl der in der Region verfügbaren Anbieter erscheint. Alle Zutaten gelangen dann in den Warenkorb des ausgewählten Lieferanten, die Einkaufliste kann beliebig bearbeitet und ergänzt werden.

„Diese Anwendung wertet unsere Miele@mobile App noch einmal deutlich auf, denn so einfach und zeitsparend war der Einkauf für unsere Kunden noch nie“, sagte Tobias Landwehr, Produktmanager Smart Home der Vertriebsgesellschaft Deutschland. Der Lebensmittel-Lieferservice ist sofort in Deutschland verfügbar, Österreich und Großbritannien folgen im September.

Neu in der App ist ein Menüpunkt, der für alle vernetzten Geräte Verbrauchsgüter wie Reiniger und Filter anzeigt, aber auch Pflegeintervalle. Die Benutzeroberfläche für das Rezeptportal wurde überarbeitet. Damit ist die Suchfunktion für Rezepte und Zutaten noch anwenderfreundlicher. Die Anmeldung von Geräten in der App funktioniert jetzt einfacher.

Weiterentwickelt hat Miele die Kommunikation über Amazons Sprachassistenten Alexa. So sind Programmwahl oder Start-/Stopp-Funktion bei den Geschirrspülern der Generation G 7000 per Sprachbefehl möglich. Wer etwa nach dem Miele-Rezept der Woche fragt, bekommt dieses alternativ auf dem „Echo Show“ von Amazon angezeigt. Auf diesem Bildschirm ist auch die Funktion SuperVision darstellbar. Sie zeigt den Status aller vernetzten Hausgeräte an und informiert z. B. über die Restlaufzeit der Waschmaschine im Keller.

Mit einer eigenen App ist der Saugroboter Scout RX2 unterwegs. Zukünftig lässt auch er sich mittels Sprache über Alexa steuern. Ein Befehl lautet beispielsweise „Alexa, sage Miele, aktiviere den Saugroboter“. Diese Anwendung soll dann mit der nächsten Skill-Aktualisierung Anfang Oktober verfügbar sein. Schon jetzt funktioniert „Carpet Boost“ in der RX2 App: Ist das Feature in der App aktiviert, erkennt der Scout RX2, wenn er auf Teppichböden saugt und erhöht automatisch die Saugleistung.

zu allen aktuellen Meldungen