Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

31. August 2018


Das Design der neuen Filterkaffeemaschine Clessidrawurde bereits mit einem
ed Dot Award ausgezeichnet. Auf dem Halter kann der Filter tropfsicher abestellt werden.

De‘Longhi Filterkaffeemaschine Clessidra

Mit der neuen De‘Longhi Filterkaffeemaschine Clessidra kann der Fachhandel die größte Zielgruppe adressieren. Denn die traditionelle Zubereitungsweise steht in der Rangliste der Systeme in Deutschland nach wie vor auf Platz 1, und zwar in allen Altersgruppen: 64,7 Prozent der Best-Ager, 61,1 Prozent der Generation X und immerhin 47 Prozent der jungen Millennials bevorzugen Filterkaffee.


Den können sie mit der Clessidra nach den Standards des European Coffee Brewing Centers aufbrühen – mit 7 g Kaffee je 125 ml Wasser, einer Temperatur von 92 bis 96C° und einer Brühzeit von 4 bis 6 Minuten. Nach diesen Parametern bereitet die neue Maschine in einem Durchgang bis zu 1,25 l oder 10 Tassen Filterkaffee zu. Alternativ können sich die Anwender auch für das normalerweise per Hand durchgeführte Schwallbrühverfahren entscheiden, bei dem die gesamte Wassermenge zuerst bis zum Siedepunkt erhitzt und dann in größeren Mengen in den Kaffeefilter gegossen wird. Das geht bei der Neuheit automatisch: Das 92 bis 96C° heisse Wasser gelangt über einen fünflöchrigen Wasserauslass im Deckel der Kaffeekanne direkt in den herausnehmbaren Kaffeefilter, der in die Kanne eingesetzt wird.

Das italienische Wort Clessidra heißt übrigens auf Deutsch Sanduhr und beschreibt anschaulich das Design der Maschine, bei der De‘Longhi elegantes Glas und zeitlose, silberfarbene Elemente kombiniert und dafür bereits einen Red Dot Design Award gewonnen hat. Die neue Filterkaffeemaschine ist ab Oktober für 129,99 Euro (UVP) erhältlich.

zu allen aktuellen Meldungen