Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

1. September 2018


Sonoclock 3500 BT DAB+ (oben, links) DAB+, Spotify und satter 2.1 Sound; Radio DTR 6000 2.1 DAB+ WEB (oben. rechts); Grundig CMS 4000 BT DAB+ (unten, links); Grundig Soundbar DSB 990 2.1 (unten, rechts)

Grundig Audio Highlights auf der IFA

Grundig stellt auf der IFA eine Reihe neuer Produkte im Bereich Audio vor, die mit ihren vielfältigen Funktionen und Anschlüssen für jeden Musikliebhaber und dank verschiedener Größen für jeden Platz im Haus geeignet sind.


Die Sonoclock-UKW-Uhrenradios bieten ein gut ablesbares LED-Display und integrierte Beleuchtung. Für Radiogenuss ohne störendes Rauschen ist das Sonoclock 3500 BT DAB+ die beste Wahl. Ausgestattet mit USB-Anschluss, Bluetooth-Schnittstelle und eingebauten DAB+ Empfänger lässt sich das Smartphone problemlos mit dem Design-Radio verbinden und Musik in bester Klangqualität abspielen. Wer mit einem einfachen UKW-Radiowecker zufrieden ist, der greift zur Sonoclock 1000. Für alle Smartphone-Nutzer sind die Wecker ab der Sonoclock 1500 aufwärts besonders gut geeignet, da das Mobiltelefon über den integrierten USB-Anschluss bequem über Nacht aufgeladen werden kann. Das Modell 2500 BT bietet neben dem USB-Anschluss sogar eine Bluetooth-Schnittstelle, mit der Musik einfach vom Smartphone abgespielt werden kann.

Die Radiowecker gibt es in drei Design-Ausführungen und mit unterschiedlichem Funktionsumfang: Während die 1000er-Reihe mit einem länglich, flachen Design aufwartet, ist die 2000er-Serie eher würfelförmig mit abgerundeten Ecken. Die 3000er-Modelle siedeln sich mit ihrer rechteckigen Form designtechnisch dazwischen an.

Die „All-in-One“ Radios Grundig DTR 5000 2.0 BT DAB+ WEB und DTR 6000 2.1 BT DAB+ WEB sind in den Farben Eiche, Weiß und Schwarz verfügbar, bieten nicht nur störungsfreies DAB+ Radio, sondern können auch via Bluetooth bequem vom Smartphone aus Musik abspielen. Das 2,4 Zoll große Farbdisplay beider Geräte erleichtert die Bedienung und zeigt nützliche Informationen, wie etwa den Songtitel und den Interpreten an. Auch Spotify Connect ist mit an Bord und macht das Abspielen von Playlists in wenigen Sekunden möglich. Mit den zwei einstellbaren Alarmen und dem Sleep-Timer funktionieren die kompakten Geräte auch als Radiowecker.

Die Kompaktmusikanlage Grundig CMS 4000 BT DAB+ ist mit ihrer hochwertigen Aluminium-Optik nicht nur schick, sondern bietet mit 2x50 Watt auch genügend Leistung, um die eigene Wohnung mit der Lieblingsmusik zu füllen. Neben UKW empfängt die Anlage auch Sender im rauschfreien DAB+ Signal und kann jeweils 40 Stationen einspeichern. Eigene Musik lässt sich über den eingebauten USB-Port, via Bluetooth oder von CD abspielen. Zusätzliche Informationen zur Musik werden auf dem integrierten Display angezeigt.

Die neue Grundig Soundbar DSB 990 2.1 ist besonders platzsparend und kann auf Wunsch auch an der Wand befestigt werden. Der Subwoofer lässt sich frei im Raum platzieren und empfängt das Soundsignal kabellos. Über die HDMI, AUX- und RCA-Schnittstellen, sowie über Bluetooth lässt sich die Soundbar an die verschiedensten Quellen anschließen und das Home Entertainment-Erlebnis auf diese Weise erweitern.

Alle Sonoclock-Radiowecker sind voraussichtlich ab November im Handel, das „All-in-One“ Radio DTR 6000 2.1 BT DAB+ WEB ist ab Oktober erhältlich. Die Kompaktmusikanlage CMS 4000 BT DAB+ und die Soundbar DSB 990 2.1 sind ab September verfügbar.

zu allen aktuellen Meldungen