Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

16. Dezember 2011

ZTE auf dem Weg zur eigenen Marke

Der chinesische Telekommunikationsanbieter ZTE ist im dritten Quartal des Jahres 2011 – gemessen an den Verkaufszahlen – zum viertgrößten Handyanbieter der Welt aufgestiegen. Das Unternehmen hat sich in einigen Ländern Europas bereits unter der eigenen Handymarke ZTE einen Namen gemacht und seinen wachsenden Bekanntheitsgrad durch eine Reihe von Sponsoring-Aktivitäten unterstützt.


Wie aus Analysen der Marktforscher ABI Research, IDC und Strategy Analytics zur Telekommunikationsbranche für das dritte Quartal 2011 hervorgeht, übernahm ZTE von Apple die Postition des viertgrößten Handy-Herstellers weltweit. ZTE lieferte in den ersten drei Quartalen 19,1 Millionen Mobiltelefone aus, was einem Anstieg von 57,9 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres entspricht. Insgesamt vergrößerte ZTE seinen Marktanteil auf 4,9 Prozent. Der Umsatz an mobilen Endgeräten insgesamt stieg in diesem Zeitraum im Jahresvergleich um 53,4 Prozent.

Um seine Position im Bereich mobiler Terminals und Handys weiter zu stärken und die Markenwahrnehmung sowie seinen Marktanteil auszubauen, wird ZTE im kommenden Jahr verstärkt in Marketing- und Brandingmaßnahmen investieren. Bereits in diesem Jahr unterstrich das Unternehmen seine Produkt-Präsentationen mit einer Reihe von Sponsoring-Engagements.

In Deutschland startet ZTE im Januar 2012 mit der Einführung von ZTE gebrandeten Smartphones und Tablet PC’s, die von Marketingmaßnahmen begleitet werden, auf die man gespannt sein darf.

zu allen aktuellen Meldungen