Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

6. Dezember 2019


Empfang für die Delegation in der deutschen Botschaft in Tokio (v.l.n.r.): Christoph Werner, Geschäftsbereichsleiter Koelnmesse, Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse, Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, Ina Lepel, Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in Japan, Kai Hillebrandt, Vorsitzender des Photoindustrie-Verbandes (PIV), und Christian Müller-Rieker, Geschäftsführer des Photoindustrie-Verbandes (PIV).

Koelnmesse und Photoindustrie-Verband in Japan

Zu den engen Beziehungen der Stadt Köln, die seit 1963 eine Partnerschaft mit Kyoto (Japan) unterhält, leistet auch die photokina einen großen Beitrag, denn seit vielen Jahrzehnten stellen wichtige Unternehmen aus dem fernöstlichen High-Tech-Land auf der weltweiten Leitmesse aus. Eine hochkarätig besetzte Delegation der Stadt Köln, der Koelnmesse und des Photoindustrie-Verbandes (PIV) hat diese langjährige Verbindung bei einem Besuch in Tokio weiter vertieft.


Angeführt wurde die Gruppe von der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Koelnmesse, Gerald Böse, und dem PIV-Vorsitzenden Kai Hillebrandt. Bei einem festlichen Empfang in der Deutschen Botschaft in Tokio wurden sie von Botschafterin Ina Lepel und hochrangigen Unternehmensvertretern willkommen geheißen. Unter den Gästen waren auch zahlreiche Vertreter der japanischen Imaging-Branche, für die das Jahr 2020 besonders spannend wird. Denn die Foto- und Filmtechnologie japanischer Hersteller wird es möglich machen, dass die Welt die Olympischen Spiele in Tokio hautnah miterleben kann. Deshalb werden auf der photokina 2020, die vom 27. - 30 Mai in Köln stattfindet, besonders viele Neuheiten für diesen Bereich erwartet.

In ihren Gesprächen mit der deutschen Delegation haben wichtige Aussteller ihre Verbundenheit mit der photokina bekräftigt. „Seit vielen Jahren ist die photokina für uns die ideale Plattform, um unsere Produktinnovationen zu präsentieren”, sagte Yosuke Yamane, Director Smart Life Network Business Division bei Panasonic. „Auch im Jahr 2020 werden wir mit großen Erwartungen an das neue photokina-Format nach Köln kommen und freuen uns darauf, mit großen Innovationen mitzuwirken.“   

Auch Go Tokura, Chief Executive Officer Image Communication Business Operations bei Canon, kündigte wichtige Neuheiten an: „Da sich die Bildindustrie an einem bedeutenden Wendepunkt befindet, erwarten wir, dass die photokina ihre Rolle als führende Messe der weltweiten Foto- und Bildindustrie ausfüllt. Canon freut sich, auf der photokina neue Produkte vorzustellen und damit zum Erfolg der Branche beizutragen.“

Yosuke Aoki, Senior General Manager der Marketing Division bei Sony Imaging Products & Solutions, teilt diese positiven Erwartungen: „Die photokina 2020 wird uns die Möglichkeit geben, unsere neuesten Innovationen zu präsentieren und den direkten Dialog mit allen Digital Imaging-Liebhabern zu pflegen. Sony freut sich darauf, sie alle in Köln zu sehen.“

Für den Vorsitzenden der Geschäftsführung der Koelnmesse, Gerald Böse, ist der Rückhalt aus Japan eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der photokina: „Japanische Unternehmen haben die Entwicklung von Imagingtechnologien maßgeblich geprägt, so wie sie seit fast 70 Jahren auch die Branchen-Leitmesse, die photokina, prägen. Wir haben gemeinsam in dieser Zeit eine Vielzahl an Herausforderungen gemeistert, weil die Begeisterung für Bilder ungebrochen ist. Derzeit stehen wir wieder vor großen Veränderungen. Umso mehr freut es mich, auf dieser Reise viele positive Signale bekommen zu haben, wie wichtig die photokina weiterhin für die Branchenvertreter hier in Japan ist.“ 

Kai Hillebrandt, Vorsitzender des Photoindustrie-Verbandes, sieht im rasanten Wandel der Branche auch Chancen für eine weltweite Leitmesse: „Für uns ist jedenfalls klar: So dynamisch wie sich die Marktentwicklung präsentiert, so dynamisch muss auch ein Messekonzept und eine Messeplattform sein. Wir als Verband sind der Überzeugung, dass hier die photokina, als Leitmesse der Branche, nach wie vor die beste Voraussetzung bietet. Denn nur auf der photokina in Köln können wir innerhalb kürzester Zeit einer internationalen Fachwelt alle Produktneuheiten unserer Branche vorstellen und über die Medien weltweit verbreiten.“

zu allen aktuellen Meldungen