Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:


Der strömungsoptimierte Bohrlochabsauger saugt sich an der Wand fest, damit der Anwender die Hände frei hat.

Miele bietet 3D-Druck-Vorlagen für Zubehör

Als nach eigenen Angaben weltweit erstes Unternehmen seiner Branche bietet Miele eine größere Serie von Zubehör an, das von Kunden selbst mit dem 3D-Drucker hergstellt werden kann. Bei der Aktion 3D4U stehe nauf der Plattform Thingiverse zunächst Datensätze für zehn Objekte kostenlosen Download bereit. Zu den Modellen, von denen einige mit eigenen Motive und Parametern individualisiert werden können, gehören Küchenhelfer, Staubsauger-Zubehör und Nützliches für Heimwerker.


Nachdem 3D-Druck-Verfahren in der Industrie bereits zum Alltag gehören, finden sie auch den Weg in eine wachsende Zahl von Privathaushalten. „Mit 3D4U wollen wir unseren Kunden einen Zusatznutzen bieten und Ideen umsetzen, die wir in unserem umfangreichen Zubehörportfolio bislang noch nicht abbilden“, erklärte David Buhl, 3D4U Projektleiter im Bielefelder Miele-Werk. „Dabei fließt in alle Teile unsere Entwicklungskompetenz ein, zum Beispiel das Know-how aus mehr als 90 Jahren Bodenpflege bei Miele.“

Jede Datei für 3D4U Zubehör enthält eine Beschreibung der empfohlenen Druck-Parameter und ist auf die Herstellbarkeit mit Fused-Layer-Modeling-Druckern (FLM) erprobt. Dabei wird ein zähflüssiger Faden erzeugt und Schicht für Schicht abgelegt, bis schließlich ein von unten nach oben gefertigtes Objekt entsteht. Für den 3D-Druck-Prozess empfiehlt Miele die Verwendung von Filamenten aus Polylactiden (PLA). Das Material ist bereits weit verbreitet, weil es sich auf haushaltsüblichen 3D-Druckern gut verarbeiten lässt.

Zu dem in den drei Rubriken „Küchenhelfer“, „Staubsauger“ und „Heimwerker“ gegliederten Sortiment gehören pfiffige Zubehör-Lösungen, mit denen Miele Geräte noch praktischer werden. So gibt es z. B. einen  Bohrlochabsauger, dessen Design wie bei den Miele-Staubsaugern per Computersimulation strömungsoptimiert wurde. Das Teil wird am Griffrohr montier tund saugt an der Wand fest, so dass die Anwender beide Hände zum Arbeiten mit der Bohrmaschine frei haben.

Praktisch ist auch der 3D4U Wertteilabscheider, der mit einer feinen Membranstruktur verhindern soll, dass versehentlich eingesaugte kleine Gegenstände im Beutel oder der Staubbox landen. Wenn man z. B. Boxen, Schubladen oder Handtaschen aussaugt, Spielzeugsteine reinigt oder auf dem Teppich den verlorenen Ohrring erwischt, wird zwar der Schmutz eingesaugt, aber das Wertteil nicht.

Für die Küche bietet 3D4U mit dem einen Kaffee-Clip ebenfalls ein hilfreiches Zubehörteil zum Selberdrucken an. Es dient dazu, Verpackungen nach dem Öffnen wieder zu verschließen und den Inhalt über einen Drehverschluss einfach zu dosieren.

Individualisieren lässt sich unter anderem der 3D4U Dekor-Dosierer, der ein Motiv aus Kakao auf den Milchkaffee oder eine Verzierung aus Puderzucker auf das Gebäck zaubert. Um eigene Dekormotive zu verwenden, lädt man die Vorlage für die Deckel-Schablone herunter und fügt dann das gewünschte Motiv mit einem CAD-Programm ein.

Die Druckdateien stehen auf https://www.thingiverse.com/miele_3D4U/designs bereit.

zu allen aktuellen Meldungen