Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

24. Juni 2020


Neues Eventformat: Photopia Hamburg im September 2021

Mit dem neuen Eventformat Photopia Hamburg will die Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) die Faszination und die Möglichkeiten von Fotografie, Video und anderen bildgebenden Verfahren für ein breites Publikum erlebbar machen. Unter dem Motto „share your vision” sollen vom 23. bis 26. September 2021 moderne Technik und inspirierende Kunst auf dem Hamburger Messegelände den Markt für Foto, Video, Imaging und Bildkommunikation widerspiegeln.


Das Konzept sieht drei miteinander verzahnte Bestandteile vor: Der „Photopia Summit“ soll auf dem Messegelände als als innovatives Live-Event neue Produkte und Dienstleistungen in einer inspirierenden Umgebung erlebbar machen und dabei auch Zukunftsthemen wie Artificial Intelligence und Virtual/Augmented Reality in unterschiedlichen Formaten präsentieren. Zeitgleich soll das Photopia Festival in ganz Hamburg mit Ausstellungen und Mitmachaktionen wie Foto-Walks und Workshops für Fotografie, Video und Imaging für Aufmerksamkeit sorgen, während als drittes Element die „Photopia 365“ eine einmalige Informations- und Kommunikationsplattform für die Branche bieten soll.
 
Erwartet werden Aussteller aus dem gesamten Imaging-Spektrum mit Produkten und Dienstleistungen aus den Bereichen Bild- und Video-Aufnahme, Be- und Verarbeitung, Speicherung, Display und Sharing – inklusive Software- und Tech-Companies sowie zahlreiche Start-Ups. Anmeldestart für Aussteller ist September 2020. 

„Wir möchten mit diesem neuartigen Format einem breiten Publikum die Faszination von Fotografie, Video und anderen bildgebenden Verfahren nahebringen“, sagt Bernd Aufderheide, Vorsitzender der HMC-Geschäftsführung. „Damit sprechen wir neben Profi- und Hobbyfotografen, Händlern und Fotokultur-Fans ganz ausdrücklich auch die riesige Zielgruppe der Smartphone-User an, die ihr Handy täglich zum Fotografieren sowie zur Kommunikation mittels Bildern nutzt.“
 
Wichtig ist Hamburg Messe und Congress dabei, dass sich das Konzept der Photopia von klassischen Veranstaltungsformaten abhebt und eine Brücke zwischen unterschiedlichen Zielgruppen geschlagen wird. Dies soll sowohl Ausstellern als auch Besuchern ein hohes Maß an Inspiration und interdisziplinärem Austausch garantieren. Deshalb kooperiert die HMC mit OMR: die Macher des OMR Festivals – eines wichtigen Events für digitales Marketing und Technologie – sollen die Organisatoren bei der Inszenierung der Photopia untestützen und die Verbindung zur internationalen Tech- und Mobile-Szene herstellen.
 
Mit diesem Konzept will Hamburg Messe und Congress die Photopia zum neuen Meeting-Spot nicht nur für Vordenker der Foto- und Imaging-Branche machen, sondern über Side Events bewusst den interdisziplinären Kontakt zu Entscheidern anderer Wirtschaftszweige und Technologien herstellen. Dafür biete die Handels- und Innovations-Metropole Hamburg den idealen Rahmen, erklärte die HMC: Zum einen sei die Hansestadt als Zentrum für Imaging und Fotokultur bekannt, zum anderen findet die Photopia parallel zum Reeperbahnfestival, Europas größtem Clubfestival, statt. Dort sollen sich nicht nur spannende Motive einfangen lassen, sondern auch Synergien mit jungen, urbanen Besucherzielgruppen entstehen. Ebenfalls zeitgleich terffen sich in der Hansestadt auf der Next Conference, einem wichtigen Branchentreffen der Digitalwirtschaft, Entscheider, Vordenker und Kreative aus der ganzen Welt.

Neben der Photopia Hamburg spricht die HMC seit drei Jahren mit der Fotohaven Hamburg im Rahmen der Publikumsmesse oohh! FreizeitWelten die norddeutsche Fotocommunity an.

zu allen aktuellen Meldungen